Navigation ein-/ausblenden

GRI-Index und Fortschrittsbericht zum UN Global Compact

Unsere Berichterstattung orientiert sich an den G3-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI), inklusive des Sector Supplements „Food Processing“. Die Anwendungsebene „A“ wurde von der GRI geprüft und bestätigt (sowie online). Der vorliegende Bericht stellt zudem unseren zweiten Fortschrittsbericht (Communication on Progress – COP) im Rahmen des Global Compacts der Vereinten Nationen dar. Der folgende Index bein­haltet Verweise auf Textstellen, an denen wir in unserem Unternehmens- und Finanzbericht sowie online über unser Engagement zur Umsetzung der zehn Prinzipien des Global Compact Auskunft geben.

Tabelle zeigen
NR. Indikator und Beschreibung stat. Verweis / Kommentar UNGC
Standardangaben
1. Strategie und Analyse      
1.1 Erklärung des höchsten Entscheidungsträgers der Organisation S. 10 - 11, 40 - 43 1–10
1.2 Beschreibung der wichtigsten Auswirkungen, Risiken und Chancen S. 17 - 21, 74 - 75; S. 26 - 31  
         
2. Organisationsprofil      
2.1 Name der Organisation U3  
2.2 Wichtigste Marken, Produkte bzw. Dienstleistungen S. 12 - 15  
2.3 Organisationsstruktur S. 13 - 14; S. 4 - 7, 113 - 114  
2.4 Hauptsitz der Organisation S. 87  
2.5 Anzahl der Länder, in denen die Organisation tätig ist S. 13 - 15  
2.6 Eigentümerstruktur und Rechtsform S. 5 - 6  
2.7 Märkte, die bedient werden S. 6 - 9  
2.8 Größe der berichteten Organisation S. 4 - 6, 12, 44 - 45  
2.9 Veränderungen der Größe, Struktur oder Eigentumsverhältnisse S. 12, 23  
2.10 Im Berichtszeitraum erhaltene Preise S. 41, 65, 78, 80 - 81, 94 - 95  
         
3. Berichtsparameter      
3.1 Berichtszeitraum für die im Bericht enthaltenen Informationen S. 96  
3.2 Veröffentlichung des letzten Berichts S. 96  
3.3 Berichtszyklus S. 96  
3.4 Ansprechpartner für Fragen zum Bericht und seinen Inhalt U3  
3.5 Vorgehensweise bei der Bestimmung der Berichtsinhalte S. 74 - 75; 96;  
3.6 Berichtsgrenzen S. 96  
3.7 Beschränkungen des Umfangs oder der Grenzen des Berichts S. 96  
3.8 Grundlage für Berichterstattung über Joint Ventures, Tochterunternehmen etc. S. 96
3.9 Erhebungsmethoden und Berechnungsgrundlage für Daten S. 84 - 86, 96  
3.10 Neue Darstellung von Informationen S. 84, 86, U2  
3.11 Wesentliche Änderungen in der Berichterstattung S. 84 - 86  
3.12 GRI Content Index  
3.13 Externe Prüfung und Bestätigung Es fand keine externe Verifizierung statt.  
         
4. Governance, Verpflichtung und Engagement      
4.1 Corporate Governance und Führungsstruktur der Organisation S. 39, 120, 125 - 127 1–10
4.2 Unabhängigkeit des höchsten Leitungsorgan S. 6, 126 1–10
4.3 Struktur der Leitungsorgane in Organisationen ohne Aufsichtsrat Nicht anwendbar. Es existiert ein Aufsichtsrat.  
4.4 Mitsprachemöglichkeit von Mitarbeitern und Anteilseignern S. 74 - 75, 88; S. 6, 124  
4.5
Kopplung der Vergütung von Mitgliedern des Aufsichtsrats und des Vorstands sowie der leitenden Angestellten an die Unternehmensleistung S. 73, 89; S. 33 - 37 1–10
4.6 Mechanismen zur Vermeidung von Interessenkonflikten S. 123, 129 1–10
4.7 Expertise der Leitungsgremien in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt und Soziales S. 39, 126 - 127, 129 - 130 1–10
4.8 Leitbilder, Verhaltenskodizes und Prinzipien zur Nachhaltigkeit S. 16 - 19, 72 - 74 1–10
4.9 Verfahren zur Überwachung der Nachhaltigkeitsleistung S. 72 - 73; S. 26 - 28, 31, 121 1–10
4.10 Bewertung der Leistung des höchsten Leitungsorgans in Bezug auf Nachhaltigkeit S. 72 - 74; S. 39, 128 - 133  
4.11 Berücksichtigung des Vorsorgeprinzips S. 72 - 73; S. 26 - 31 7
4.12 Externe Vereinbarungen, Prinzipien oder Initiativen S. 72 - 73, 78 - 79, 82 - 83; 1–10
4.13 Mitgliedschaft in Verbänden und Interessensvertretungen S. 74, 79 1–10
4.14 Liste der von der Organisation einbezogenen Stakeholdergruppen S. 74 - 75  
4.15 Grundlage für die Auswahl der einbezogenen Stakeholder S. 74 - 75  
4.16
Ansätze für die Einbeziehung von Stakeholdern S. 74 - 75  
4.17 Zentrale Themen der Stakeholder S. 74 - 75  
NR. Indikator stat. Verweis / Kommentar UNGC
Angaben zum Managementansatz
DMA SC Angaben zum Managementansatz Beschaffung S. 76 - 79 1 - 10
DMA EC Angaben zum Managementansatz Wirtschaft S. 12, 77 - 78, 92 - 93 1, 4, 6, 7
DMA EN Angaben zum Managementansatz Umwelt S. 20, 73 - 74, 76 - 79, 84 - 87 7 - 9
DMA LA
Angaben zum Managementansatz Arbeitspraktiken und menschenwürdige Beschäftigung S. 21, 88 - 91 1, 3, 6
DMA HR Angaben zum Managementansatz Menschenrechte S. 21, 76 - 78, 89 - 91 1 - 6
DMA SO Angaben zum Managementansatz Gesellschaft S. 73 - 74, 82 - 83, 92 - 93; 10
DMA PR Angaben zum Managementansatz Produktverantwortung S. 82 - 83; 1, 8
DMA AW Angaben zum Managementansatz artgerechte Tierhaltung Symrise hält keine eigenen Tiere.  
         
Leistungsindikatoren  
  Leistungsindikatoren: Ökonomie      
EC1 Unmittelbar erzeugter und ausgeschütteter Wert S. 72, 93; S. 42, 76  
EC2 Finanzielle Folgen sowie Chancen und Risiken des Klimawandels S. 72, 86; S. 26 - 29 7 - 9
EC3 Umfang der betrieblichen sozialen Zuwendungen S. 92 - 97  
EC4 Bedeutende finanzielle Zuwendungen der öffentlichen Hand S. 82; S. 11, 22, 42, 60, 75 - 76  
EC6 Geschäftspolitik und –praktiken gegenüber lokalen Zulieferern S. 77 - 79  
EC7 Verfahren für die Einstellung von lokalem Personal S. 90; 6
EC8 Leistungen, die vorrangig im öffentlichen Interesse erfolgen S. 64, 67, 92 - 93  
         
  Leistungsindikatoren: Umwelt      
EN1
Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen S. 76 - 79; Genaue Gewichts - oder Volumenangaben betrachten wir als vertrauliche Informationen. 8
EN2 Anteil von Recyclingmaterial am Gesamtmaterialeinsatz S. 77; 8, 9
EN3 Direkter Energieverbrauch nach Primärenergiequellen S. 84, 86 - 87; 8
EN4 Indirekter Energieverbrauch, aufgeschlüsselt nach Primärenergiequellen S. 84, 86 - 87; 8
EN5 Eingesparte Energie durch umweltbewussten Einsatz und Effizienzsteigerungen S. 85 - 87 8, 9
EN7 Initiativen zur Verringerung des indirekten Energieverbrauchs S. 85 - 87 8, 9
EN8 Gesamtwasserentnahme, aufgeteilt nach Quellen S. 87; 8
EN11 Flächennutzung im Bereich von Schutzgebieten S. 87; 8
EN12 Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf die Biodiversität in Schutzgebieten S. 87; 8
EN16 Direkte und indirekte Treibhausgasemissionen nach Gewicht S. 84, 86; 8
EN17 Andere relevante Treibhausgasemissionen nach Gewicht S. 85 - 86 8
EN18 Initiativen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen S. 84 - 87 7 - 9
EN19 Emissionen von Ozon abbauenden Stoffen nach Gewicht 8
EN20 NOx, SOx und andere wesentliche Luftemissionen nach Art und Gewicht Für die Geschäftstätigkeit von Symrise sind die Daten nicht materiell. 8
EN21 Gesamt Abwassereinleitungen nach Art und Einleitungsort S. 87; 8
EN22 Gesamtgewicht des Abfalls nach Art und Entsorgungsmethode S. 87; 8
EN23 Gesamtzahl und Volumen wesentlicher Schadstoffaustritte S. 87 8
EN26 Minimierung von Umweltauswirkungen von Produkten und Dienstleistungen S. 78 - 79, 81, 84 - 87 7 - 9
EN27 Zurückgenommenes Verpackungsmaterial 8, 9
EN28 Sanktionen und Geldbußen wegen Nichteinhaltung von Rechtsvorschriften im Umweltbereich Bußgelder wegen Verstoßes gegen Rechtsvorschriften gab es in 2013 nicht. 8
         
  Leistungsindikatoren: Arbeitspraktiken und menschenwürdige Beschäftigung      
LA1 Gesamtbelegschaft nach Beschäftigungsverhältnis und Region S. 12 - 13;  
LA2 Mitarbeiterfluktuation S. 88; Die Fluktuationsquote nach Altersgruppen wird nicht erfasst, da diese Daten für Symrise nicht wesentlich und steuerungsrelevant sind.
LA4 Prozentsatz der Mitarbeiter, die unter Kollektivvereinbarungen fallen S. 89 1, 3
LA5 Mitteilungsfristen in Bezug auf wesentliche betriebliche Veränderungen 3
LA7
Arbeitsbedingte Verletzungen, Berufskrankheiten, Ausfalltage, Abwesenheit und Todesfälle S. 91; Berufskrankheiten werden nicht berichtet, da diese Informationen als vertraulich betrachtet werden. 1
LA8 Maßnahmen zur Vorsorge in Bezug auf schwere Krankheiten S. 91 1
LA10
Aus - und Weiterbildung pro Mitarbeiter und Mitarbeiterkategorie S. 89 - 90; Ein systematisches Datenerfassungssystem ist zur Zeit im Aufbau.  
LA12
Anteil der Mitarbeiter, die eine regelmäßige Leistungs - und Entwicklungsbeurteilung erhalten S. 90  
LA13 Diversität der Mitarbeiter und leitender Organe S. 90 - 91; Angaben zu Minderheiten werden nicht berichtet, da diese Informationen als vertraulich betrachtet werden. 1, 6
LA14 Lohnunterschiede nach Geschlecht Die Vergütung erfolgt geschlechterunabhängig. Es existieren zur Zeit keine Hinweise, die weiterführende Analysen rechtfertigen würden. 1, 6
         
  Leistungsindikatoren: Menschenrechte      
HR1 Investitionsvereinbarungen mit Menschenrechtsklauseln S. 78 1 – 6
HR2 Lieferantencheck auf Einhaltung der Menschenrechte S. 78; 1 – 6
HR4 Gesamtzahl der Vorfälle von Diskriminierung und ergriffene Maßnahmen Die Diskriminierung von Personen aufgrund persönlicher Merkmale wird bei Symrise nicht toleriert. Vorfälle von Diskriminierung sind im Berichtszeitraum nicht bekannt geworden. 1, 2, 6
HR5 Recht auf Versammlungsfreiheit und Kollektivverhandlungen S. 78, 89 1, 2, 3
HR6 Geschäftstätigkeiten mit Risiko von Kinderarbeit S. 78, 89 1, 2, 5
HR7 Geschäftstätigkeiten mit Risiko von Zwangsarbeit S. 78, 89 1, 2, 4
         
  Leistungsindikatoren: Gesellschaft      
SO1 Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf Gemeinwesen und Gesellschaft S. 92 - 93; S. 121 - 122;  
SO2 Untersuchungen in Bezug auf Korruptionsrisiken S. 73 - 74; S. 121 - 122 10
SO3 Mitarbeiterschulungen zur Vermeidung von Korruption S. 73 - 74; S. 121 - 122 10
SO4 Als Reaktion auf Korruptionsvorfälle ergriffene Maßnahmen S. 73 - 74; S. 121 - 122 10
SO5 Politische Positionen, Teilnahme an der politischen Willensbildung und Lobbying S. 74 - 75, 93; S. 16 - 17 1 - 10
SO8 Sanktionen und Geldbußen aufgrund von Rechtsverstößen Derzeit sind nur wenige Konzerngesellschaften von laufenden Gerichtsverfahren betroffen. Wesentliche Bußgelder wegen Verstoßes gegen Rechtsvorschriften gab es in 2013 nicht.  
         
  Leistungsindikatoren: Produktverantwortung      
PR1 Gesundheitliche Auswirkungen von Produkten entlang des Produktlebenszyklus S. 78, 83 1
PR2 Gesamtzahl der Vorfälle der Nichteinhaltung von Rechts - oder Verhaltensnormen in Bezug auf Auswirkungen von Produkten S. 83 1
PR3 Gesetzlich vorgeschriebene Produktinformationen S. 83 8
PR6 Gesetzeskonformität in der Werbung Wir vermarkten unsere Produkte nicht an Endverbraucher. Unsere Produkte werden auf die Bedürfnisse unserer Kunden maßgeschneidert, daher betreiben wir keine verbraucherorientierte Werbung.  
PR9 Bußgelder aufgrund von Verstößen gegen Produktauflagen Keine wesentlichen Bußgelder im Berichtszeitraum.  
         
  Sektorindikatoren: Nahrungsmittelindustrie      
FP1 Lieferanten, die der Beschaffungspolitik entsprechen S. 78 1 - 10
FP2 Nach anerkannten Nachhaltigkeitsstandards eingekaufter Anteil an Produkten S. 78 - 79  
FP3 Streikbedingte Ausfallzeiten S. 89  
FP4 Programme zur Förderung eines gesunden Lebensstils S. 82, 92 - 93  
FP5 Produkte aus sicherheitszertifizierten Produktionsanlagen S. 82 - 83;  
FP6 Produkte mit reduziertem Fett - , Salz - und Zuckeranteilen S. 82;  
FP7
Produkte mit erhöhtem Anteil an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien, pflanzlichen oder gesundheitsfördernden Zusatzstoffen S. 82;  
FP8 Über gesetzliche Anforderungen hinausgehende Nährstoffangaben Wir vermarkten unsere Produkte nicht an Endverbraucher.  
FP9 Anzahl der Tiere nach Arten Symrise hält keine eigenen Tiere.  
FP10 Körperliche Veränderung und Einsatz von Narkotika Symrise hält keine eigenen Tiere.  
FP11 Tierhaltung Symrise hält keine eigenen Tiere.  
FP12 Einsatz von Antibiotika, entzündungshemmenden Mitteln, Hormonen und/oder Wachstumsbeschleunigern Symrise hält keine eigenen Tiere.  
FP13 Verstöße gegen Vorschriften und Einhaltung freiwilliger Standards zum Umgang mit Tieren, zum Transport oder zur Schlachtung Symrise hält keine eigenen Tiere.

komplett abgedeckt zum Teil abgedeckt nicht abgedeckt Unternehmensbericht 2013 Finanzbericht 2013 Onlinebericht 2013

TOP